Ein Hauch von Sommer im Sonnenstudio.

Sonne und Licht sind Energielieferanten Nummer eins. Aus diesem Grund gehen viele Menschen regelmäßig ins Solarium. Damit Sie ohne späte Reue die Sonnenwärme genießen können, achten wir bei Ihrem Besuch im Sonnenstudio auf die richtige Menge der UVA- und UVB-Strahlen. Auch die Gesundheit kann von einem Solariumbesuch profitieren: Kreislauf und Nervensystem freuen sich über die zusätzliche Sonne. In unserem Sonnenstudio ist neben Ihrem Wohlbefinden insbesondere auch die Gesundheit Ihrer Haut unser Ziel. Ohne Sorge um Qualität der Geräte und ohne Zweifel an unserer Beratung können Sie sich voll und ganz auf uns verlassen. Verschaffen Sie sich auf den folgenden Seiten einen Eindruck und kommen Sie auch mal direkt bei uns vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Der Bräunungsvorgang

In den Melanozyten wird das ursprünglich helle Pigment(Promelaningebildet in Verbindung mit der UVB-Strahlung. Auf dem Weg in die oberste Hautschicht(Verhornungszonewird das Promelanin durch UVA und Tyrosin

 

(Ausgangssubstanz für die Pigmentbildung) gedunkelt.

Durch das Zusammenspiel von UVA und UVB entsteht die langanhaltende Hautbräunung die erst mit der Zellerneuerung nachlässt.

Besonnungstyp

Hauttypen

Bevor Sie sich auf die Sonnenbank oder unter die echte Sonne legen, sollten Sie einige Tipps beherzigen. Finden Sie zunächst Ihren Hauttyp heraus. So erfahren Sie, wieviel Sonne Ihre Haut verkraften kann.

 

Hauttyp 1 hat meist sehr helle Haut, rötliches Haar und blaue Augen. Er ist ausgesprochen stark Sonnenbrand gefährdet.

 

Hauttyp 2 ist blond oder hat hellbraunes Haar, die Augenfarbe reicht von blau-grau bis grün. Auch hier ist eine starke Sonnenbrandneigung zu erkennen.

 

Hauttyp 3 ist nur mäßig gefährdet. Er hat meist normale Haut, dunkelblondes bis braunes Haar, graue oder braune Augen.

 

Hauttyp 4 hat dunkle Haare und Augen, die Hautfarbe ist hellbraun. Die Gefahr eines Sonnenbrands besteht kaum.

 

Was die Medizin sagt: In der Medizin spricht man von biopositiven Eigenschaften. Bestimmte UVA- und UVB-Strahlen stimulieren Ihr Hormon- und Immunsystem, unterstützen Ihr Herz-Kreislauf- sowie Ihr Nervensystem, sind gut für den Blutfluss und steigern zudem als Energielieferant Ihre Leistungsfähigkeit. Bei bestimmten Hauterkrankungen werden Solariumbesuche als Therapie eingesetzt und dann auch von Krankenkassen übernommen. Da dies nicht alle Krankenkassen tun, sollten Sie sich unbedingt vorab über die Möglichkeiten Ihrer Versicherung informieren.

 

Die richtige Pflege  Trotz all der positiven Auswirkungen des Sonnenlichts ist es wichtig, Ihre Haut ausreichend zu pflegen.

Wir unterstützen Ihre Haut auch mit spezieller Kosmetik und Bräunungslotionen.